Serie 3a
Januar 26, 2013 — 12:01

Montageanleitung Serie 3a

Benötigte Teile:

Aufnahme Stab B mit Ringen 3B 

Bohrer O,   Holz oder Acrylic Rohling min. 16 x 16 x 120 mm

 Ringe Ø=8,92/12,05/13,85/10,40 mm (Spitze zu Final)

3a

  • Markieren Sie den Holzrohling mittig im Maserverlauf, schneiden Sie den Holzrohling entsprechend der Hülsenlänge (+ ca 2 mm)
  • Bohren Sie den Rohling, kleben Sie die Hülsen ein (wir empfehlen Starbond Glue EM 150, Hülsen evtl. außen leicht anschleifen)
  • Kürzen Sie den Rohling auf exakte Länge der Hülsen, achten Sie auf Winkligkeit des Schnittes (gegebenenfalls mit Bohrale oder durch nachschleifen richten).
  • Spannen Sie die Rohlinge auf der Drechselbank ein, achten Sie auf Übereinstimmung der Markierung für den Maserverlauf und geben Sie dem Rohling die von Ihnen gewünschte Form. Achten Sie darauf, daß die Hülsenenden die Stärke der Abstandhalterringe (bzw. Spitze und Verbindungsstück, Centerring und Endring) erhalten.
  • Stechen Sie an der Unterkante der oberen Hülse das Holz für den Centerring in einer Länge von ca 3,5mm bis zur blanken Hülse ab.
  • Schleifen Sie die Rohlinge und bringen Ihr Endbehandlungsmaterial nach Wahl auf.

 Obere Hülse (Kappe)

  • Pressen Sie den 3-teiligen Zierring auf die untere Seite  der oberen Hülse.  Wenn  dieHülse  im Bereich  Zier/Centerring von Ihnen nicht  blank  abgestochen wurde, kann sich die Hülse beim Aufpressen des Centerringes verformen und die noch  einzusetzende Drehmechanik arbeitet nicht richtig, da sie an der Hülseninnenwand festsitzt.  Bitte prüfen Sie ob das Messingunterteil der Drehmechanik in der Hülse frei beweglich ist, indem Sie es mit der Messingseite zuerst von unten in die Hülseeinstecken, wenn das Messingstück nicht frei beweglich ist, evtl. mit Rundfeile nacharbeiten.
  • Für die Montage der Drehmechanik erst de Final mit Zierring und Clip zusammen in die obere Hülse einpressen. Danach schrauben Sie erst  die Drehmechanik mit dem Verbindungsstück zusammen, um den korekten Übergang der Maserung zu überprüfen , danach wird die untere Hülse wieder von der Drehmechanik abgeschraubt ohne die Drehmechanik in ihrerr Position zu verändern. Danach wird die Drehmechanik in die obere Hülse eingepresst.

 Untere Hülse (Unterteil)

  •  Anschließend die Spitze unten auf die lange Hülse aufpressen, oben das Verbindungsstück einpressen. Feder auf die Mine aufsetzen und in das Unterteil einführen. Unter- und Oberteil zusammenfügen bzw. zusammenschrauben.
  • Alle einzupressenden Teile können bei Bedarf mit einem kleinen Klebepunkt (Starbond Glue EM 02) zusätzlich gesichert werden. Dabei bitte unbedingt auf Funktion der Mechanik achten.

 

Stand 02/2010©STARBOND EUROPA

Diese Hinweise sind aus eigener Werkstatterfahrung entstanden und entbinden den Anwender nicht der eigenen Sorgfaltspflicht.

Drehkugelschreiber 3 a

Abstandhalterringe Typ 3B auf Stab B wie folgt aufgeteilt:

(von der Spitze zur Kappe mit dem Clip) Außen Ø =

        8,9 mm            12,0 mm   13,8 mm   *                         10,4 mm

*Dem Original Satz Ringe liegt noch ein weiterer Ring 13,8 x 6,5 mm bei. Dieser Ring ist für eine andere Art der Aufspannung gedacht, ausführliche Beschreibung unter Rohlinge vorbereiten >Hülsen einkleben.

 

Alle Teile Schreiber Serie 3 in der Übersicht.

ma6

Von der Spitze aus verläuft die Linie in einem leichten Bogen nach der Mitte zu. In gleichem Bogen läuft auch die Kappe auf das obere Ende zu.

Am unteren Ende der Kappe wird ein ca 3,5 mm breiter Streifen für den Zierring bis auf die Hülse herunter abge-stochen. Achten Sie unbedingt auf einen sauberen und winkligen Abschluss am Holz.

ma7

Durch das Aufpressen des Zierringes kann sich die Hülse leicht verformen (evtl. Kleberrückstände auf der Hülsenaußenseite oder durch das Aufspannen leicht oval), das muß vor dem Einpressen der Drehmechanik geprüft werden. Drehmechanik mit der Messingseite zuerst probeweise in die Hülse einschieben. Drehmechanik muß am Messingende Spiel in der Hülse haben, evtl. mit Rundfeile nacharbeiten.

Drehmechanik und Abschlusskappe werden zusammengesteckt.

Der Zierring wird auf das freie Stück der Hülse aufgepresst, evtl. ist  die Messinghülse vorher leicht zu entgraten.

ma10

Zuerst kommt der Clip, dann der dünne Zierring, alles zusammen wird mit der Drehmechanik in die obere Hülse eingepresst.

 Hier ein fertiger Schreiber 3aa in Acryl AA-4

ma11

Print Friendly