Mühlen
Januar 23, 2013 — 18:31

Einleitung:

Wenn man mit Drechselwerkzeug und Zubehör handelt, gehören automatisch auch Pfeffer- und Salzmühlen mit zum Lieferprogramm. Ich habe mich lange Jahre nur am Rande und sehr stiefmütterlich mit dem Thema beschäftigt.

Die Gründe waren:

        die Qualität der Mahlwerke war oft gelinde gesagt bescheiden

        Montageanleitung oft nicht vorhanden oder Mangelhaft

        machte das Bohren der Mühlenkörper Probleme

        und die Bohrer waren oft nicht in guter Qualität zu bezahlbaren Preisen lieferbar

Ein von der Qualität hochwertiges aber auch hochpreisiges Modell aus der Schweiz hatte

mehr oder weniger nur Alibi Funktion. ….. haben wir auch….

Dann kam eines Tages ein netter Mensch, stellte uns seine Pen Blank Bohrer vor, die übrigens Spitzenklasse sind. Und am Schluß zeigte er mir noch eine weitere Neuheit

 

MaxiCut Forstner Bohrer mit einem neuartigen RotaStop Schaftsystem.

 

Während seines Besuches wurden die Bohrer auch in meiner Werkstatt getestet und sofort nach der ersten Probebohrung mit dem MaxiCut stand fest:

 

Die Bohrer und gute Mahlwerke, das wird was.

 Somit ist der „Schuldige“ für die nachfolgendenTexte gefunden, Jürgen Miebach, Geschäftsführer der Firma Colt Professionelle Bohrwerkzeuge. 

Denn je mehr ich mich mit dem Thema Mühlen und Mahlwerke beschäftigte umso klarer wurde mir, es gibt viele unterschiedliche Informationen, ob zum rein technischen Aspekt des Mahlwerkes, der Holzauswah,l zum Aufspannen des Werkstücks oder der Formgestaltung, aber die müssen zusammen geführt werden, ich will meinen Teil dazu tun.

Wiesbaden, im Frühjahr 2013

Print Friendly, PDF & Email