Beall Pen Wizard
Januar 23, 2013 — 18:33

PW1

Alle Rechte für den Pen Wizard liegen bei The Beall Tool Company Newark USA.

Deutsche Beschreibungen sind aus eigener Werkstatterfahrung entstanden und entbinden den Anwender nicht der eigenen Sorgfaltspflicht.

The Beall Pen Wizard

PW2

Multi Tool und Befestigungsbrett  gehören  nicht zum Lieferumfang

Unser neuestes Produkt, übersetzt der „Schreibgeräte Hexenmeister oder Zauberer“ bringt vielfältige Möglichkeiten Schreibgeräte-Rohlinge mit zusätzlichen Oberflächenstrukturen zu versehen. Das fräsen von bis zu 24 parallelen Linien oder Kanten, von Wellen-, Schlangen- oder Zackenlinien, von Spiralen mit engen oder weiten Windungen, Rautenstrukturen und vielen weiteren fantasievollen Formen sind möglich. Durch den Einsatz verschieden profilierter Fräsköpfe kann dies alles noch zusätzlich variiert werden.

pw3

Pen Wizard mit angebauter Guillochier-Vorrichtung (zur Erstellung von Zackenlinien)

pw5

Durch Wechseln und Umstellen der Zahnkränze werden Spiralen, Linien oder Windungen erstellt.

pw6

Rechts oder links laufende Spiralen/ Wellen können durch einfaches Verstellen der mittleren Zahnkränze gefertigt werden.

pw7Spiralen mit Glittereinlage

pw8Feine Spiralen

 pw9Wellen mit Glittereinlage 

pw10Zacken mit Glittereinlage

pw11Rauten

pw12Feine Rauten

pw13Polygon mit Welle und Glittereinlage

pw14Abtasten/nachfahren eines bauchigen Schreiberrohlings.

PW18Mittlerweile gibt es ein neueres Modell des Abtasters, serienmäßig bei neu ausgelieferten Pen Wizard oder als Zubehör für ältere Modelle lieferbar.

Zum Antrieb der Fräser kann entweder ein Multi- Tool (landläufig nach dem bekanntesten Hersteller Dremel TM genannt)  oder mit einem Hängemotor/Fräse + flexible Welle und Handstück für feine Frässtifte betrieben werden. Antriebsmotor und Fräser gehören nicht zum Lieferumfang des Pen Wizard.

Gestaltungsmöglichkeiten

Kannelierungen      Die Kannelierung (lat. canna = Rohr; frz. cannelure = Rinne, Furche, Rille) ist die Auskehlung eines Objektes, meist einer Säule, eines Pfeilers oder eines Pilasters mit senkrechten, konkaven Furchen. Sie ist vor allem in der Antike und in deren Tradition stehenden Architektur zu finden. Als dekoratives Motiv wurde sie auch im Möbelbau, Kunsthandwerk und der Metallverarbeitung übernommen[1]

  [1] Aus Wikipedia

Wellenlinien           in verschiedenen Weiten (In der DVD nennt JR Beall das  Guilloche, aber die müssten sich  ineinander verschlingen.)

Spiralen                in verschiedenen Steigungen. Wenn diese Spiralen rechts und dann  links drehend gefräst werden, entstehen Rautenmuster.

Rautenmuster:       Die Form der Rauten ist abhängig von der Steigung der Spirale.

Polygonprofile:      (Vielecke) 4-,6-,8-,12- und 24-eckig sind möglich.

 Die verschiedensten Profile können miteinander kombiniert werden.

Kurzanleitung:

Alle Beschreibungen haben als Grundlage die aktuelle Pen Wizard DVD. Derzeit ist diese DVD nur in englischer Sprache lieferbar. Die Bilder sind auch ohne Text sehr aussagekräftig. Bei Fragen helfen wir gerne weiter und sind auch derzeit um eine deutsche Version bemüht. Da das Produkt die Fantasie und Experimentierfreude anregt, werden viele weitere Formen entstehen.

Deshalb bitten wir um Ihre Anregungen, Ideen und Verbesserungsvorschläge.

pw15

1 = Leitspindel mit 2= Führungsschlitten und 3= Stoppblöcken

 4 = Werkzeugschlitten mit Halter für Multi-Tool oder biegsame Welle

 5 = Getriebeeinheit

 6 = Teilscheibe 

 7 = Mandrelstab

 8 = Reitstockschraube

 9 = Hülse für biegsame Welle

 10= Zahnradsätze

pw16   Die Teile der Getriebeeinheit:

A=4 Zahnräder für Primärantrieb

B=Einstellung Rechts/Linkslauf

C=Permanentantrieb

D=Sekundärantrieb

E=Mandrelantrieb

Nicht auf dem Bild die 3-teilige Guillochier -Einheit.

Der Primärantrieb A wird nur für Rechts/Linkslauf verändert,  Umlenkung über 3 Zahnräder (Rechtslauf) oder 4 Zahnräder (Linkslauf). Zahnräder werden nicht ausgetauscht, sondern mit dem Einsteller B verschoben.

Im Auslieferzustand ist der Zahnkranz 60 auf dem Mandrelantrieb E und der Zahnkranz 12 auf dem Sekundärantrieb D montiert (ergibt eine langgezogene Spirale, Guillochier-Vorrichtung vorher abbauen, Sekundärantriebs-Zahnkranz verschieben, sonst entsteht eine Welle). Der Austausch der Zahnkränze auf Sekundärantrieb D und Permanentantrieb  C verändert die Spiralfigur. Die mitgelieferten Zahnkränze müssen als Paar zusammen gestellt immer die Zahl 72 ergeben.

 

Hinweis: Nach dem Austauschen/Verschieben von Zahnradsätzen muss die Kurbel leicht laufen. Keine Gewalt ausüben!! Bei Problemen die Zahnkränze prüfen!! Die Summe der  Zähne von D und C muss unbedingt  72 sein.

In der nachfolgenden Tabelle sind die möglichen Veränderungen aufgeführt.

pw19

pw17

Für eine bessere Übersicht kann man die Teilscheibe farbig markieren.

Auf dem Beispiel:

Rot =   jedes 2. Loch, 12 Teilungen

Blau =  jedes 3. Loch,   8 Teilungen

Grün=  jedes 4. Loch,   6 Teilungen

Gelb =  jedes 8. Loch,  4 Teilungen

 

 

 

Am Anfang wird oft der Fehler gemacht und der Rohling zu stark vorgedreht und dann zu tief gefräst, das ergibt ein unsauberes Fräsbild und sehr klobige Schreiber. Eine Frästiefe um 1 mm ist in der Regel vollkommen ausreichend und ergibt eine schöne Optik. Desweiteren ist weniger oft mehr, überladen Sie Ihren Schreiber nicht, 24 Spiralen im engsten Wund sind nicht unbedingt das Ideale für einen schlanken Schreiberbausatz.

Polygonprofile (Vieleck Profile) z.B. Hexagon (6-Eck) oder Oktogon (8-Eck)

Entgegen der auf der aktuellen Pen Wizard DVD gezeigten Methode mit einem Schaftfräser von der Oberseite her, hat es sich herausgestellt, besser die Fräsung hinter dem Rohling mit einem schlankeren Fräser zu erstellen. Hier wird der Fräser auch während des  Zurückführens in Grundstellung benutzt. Das ergibt in diesem Fall ein besseres Fräsbild.

Bauchige oder sich verjüngende Schreiberrohlinge können mit der  Kopierfräseinrichtung  mittels einer entsprechenden Kopierhülse auf einfache Art und Weise abgetastet werden. Die Kopierhülse sollte die gleiche Form wie der zu bearbeitende Schreiberrohling haben. Dadurch wird eine gleichmäßige Frästiefe erreicht.

Wichtig: Prüfen Sie vor dem Fräsen immer, das alle Komponenten exakt und spielfrei eingestellt sind. Notieren Sie sich Ihre Einstellungen und den gewählten Teilscheibenabstand. Diese Einstellungen können so später reproduziert werden. Fräsen Sie immer nur in einer Richtung (Ausnahme Polygonprofile) da im Zusammenwirken von Zahnrädern, Spindeln und Fräser ein geringes Spiel unvermeidbar ist.

 

 

Passende Werkzeuge zum  PEN WIZARD

Der PEN Wizard wird ohne Multi Tool ausgeliefert und ein entsprechendes Werkzeug sollte folgende Vorraussetzungen haben:

pw20

Die Halteplatte des PEN WIZARD ist mit einer Gewindefräsung ausgestattet.

Das von uns benutzte DREMEL® Multitool # 345    passt hier exakt hinein. (Auf dem Maschinenkörper ist eine Kunststoffmutter, darunter das Gewinde)

Auch die ½“ Kopierhülse passt. Leider hat jedoch nicht jedes DREMEL® Tool dieses Gewinde und die Aufnahmemöglichkeit für die Kopierhülse, vor einem Neukauf unbedingt prüfen. 

Auf der  WEB Seite des Herstellers haben wir hierzu leider keine Angaben gefunden.

 

pw21

  Hier oben DREMEL®, darunter ein Billig Tool vom Lebensmitteldiscounter, da passt das Gewinde nicht exakt (läßt sich nur ½ Umdrehung einschrauben, hält aber trotzdem, da Kunststoff).

 

pw22

Alternativ kann man mit der im Lieferumfang des PEN WIZARD enthaltene Hülse das Handstück eines Hängemotors einsetzen.

Damit kann der Fräser optimal in der Höhe justiert werden. Diese Hängemotoren haben in der Regel auch einen Fußschalter der sehr hilfreich ist, jedoch kann hier die Kopierhülse nicht eingesetzt werden.

 

pw23

 

Hier drei verschiedene Handstücke (von links)

Biegewelle No Name Multiool

DREMEL® Biegewelle (älteres Modell)

Profi-Hängemotor-Handstück

Für die ersten beiden Handstücke müßte man noch einen passenden Adapter anfertigen, damit es in die Hülse passt, für den Drechsler keine große Sache.

 

Fräser

pw24

Oft werden Multi Tools mit einem Sortiment an Fräsern und Bohrern ausgeliefert die aus einfachem Werkzeugstahl bestehen. Für die ersten Versuche wird das sicherlich ausreichen, solange Werkzeug und Motor nicht überbeansprucht werden. Der Handel bietet auch eine reiche Auswahl an verschiedensten Profilen an.

Dabei sollte man jedoch bedenken 5 Fräser für 4,99 EURO werden nicht lange halten. Besser sind Fräser aus HSS, aber da kann ein einzelner Fräser schon mal 20 -25 EURO kosten.

Wir haben eine kleine Auswahl hochwertiger Hartmetall Fräser an Lager.

 

Alle Rechte für den Pen Wizard liegen bei The Beall Tool Company Newark USA.

Deutsche Beschreibungen sind aus eigener Werkstatterfahrung entstanden und entbinden den Anwender nicht der eigenen Sorgfaltspflicht.

© STARBOND EUROPA  02/2009

 

 

 

Print Friendly